Gästeservice: +49 (0) 34925 6 30 37

Zentrale: +49 (0) 34925 6-0

Unsere Showabende im Restaurant im Kurhaus

Sibyll Ciel ist Sängerin aus Leidenschaft. Schon im Grundschulalter war sie im Rundfunk Kinderchor Berlin solistisch aktiv. Es folgten eine musikalische Ausbildung an der Spezialschule für Musik „Georg Friedrich Händel“ und das Studium der Musikpädagogik mit Schwerpunkt Gesang bei Frau Prof. Wenkel an der Franz Liszt Hochschule in Weimar. Seit 1988 lebt die geborene Dresdnerin im anhaltischen Dessau, wirkte in verschiedenen Vokalensembles als Solistin mit und brachte mehrere Solo-CDs heraus. Derzeit ist sie als freie Sängerin, Gesangslehrerin und Stimmbildnerin aktiv. In Bad Schmiedeberg präsentiert Sie ihre klare Stimme in sechs verschiedenen Shows aus ihrem Repertoire in gemütlicher Atmosphäre im Restaurant im Kurhaus.

 

Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt ohne Kurkarte:  9,00 EUR
Eintritt mit Kurkarte:  7,00 EUR

Tickets an der Rezeption im Kurhaus und unter der 034925 6 2010

Noch'n Likörchen? - zu Gast bei Ringelnatz, Tucholsky, Kästner, Busch ...


Sein Sie herzlich willkommen zum heutigen amüsanten Salon-Abend.
Ihre Gastgeber sind der charmante Conferencier Rainer Wein und die bezaubernde Chansonette Sibyll Ciel.

Illustre Gäste und Humoristen, wie Ringelnatz, Tucholsky, Kästner, Busch, Erhardt kommen dabei zu Wort und werden locker, überraschend, teilweise szenisch oder im Wechselspiel miteinander vergnüglich von den beiden Akteuren zu Gehör gebracht. Zudem haben die Künstler fast vergessene Lieder der 20er und 30er Jahre aus der Mottenkiste geholt, die schwärmerisch und frech verführend Ihren Ohren schmeicheln werden. Na dann, sehr zum Wohl!

Termine: 7. Februar | 21. Februar | 13. März | 27. März | 22. Mai | 4. September | 21. November | 27. Dezember

Das ist meine Melodie


Unternehmen Sie mit uns eine musikalisch-literarische Zeitreise in die Goldenen Zwanziger und aufregenden 30er Jahre des vorigen Jahrhunderts.
Ein wenig angestaubt klingen die Schlager dieser Ära ja schon, dafür aber umso einfallsreicher, denn sie stehen einerseits für kultivierte Eleganz, andererseits für gewagte Mode und ausgefallenen Geschmack. Was in alten Plattenschränken von anno dazumal so alles zu finden ist, weiß die Sängerin Sibyll Ciel gekonnt und spritzig feminin für Sie in Szene zu setzen. An ihrer Seite, der charmante Plauderer und Genuss-Gentlemen Rainer Wein. Er wird Ihnen Dinge anvertrauen, die glauben Sie gar nicht und doch werden sie dem Einen oder Anderen bekannt vorkommen.
Es erwartet Sie ein Abend mit Musik und Redseligkeiten aus der glamourösen Zeit, die faszinieren, mitreißen und nie unmodern werden.


Termine: 13. März |
26. Juni | 23. Oktober

Musik liegt in der Luft – Evergreens & andere Ohrwürmer


S
o lautet das Motto des gleichnamigen Programms der Sängerin Sibyll Ciel und ihres künstlerischen Partners Rainer Wein (Moderation).

Aus ihren verschiedenen Bühnenshows hat Sibyll Ciel heute die schönsten Evergreens und Ohrwürmer für Sie ausgewählt. Ob Musical, Film und Operette, Volkslied oder 50er Jahre Hits – die Interpretin fühlt sich in all den genannten Genres zu Hause. Musik muss Seele haben – kann mal träumerisch und sanft oder auch mitreißend und frech sein. Rainer Wein führt Sie in charmantem Plauderton abwechslungs- und aufschlussreich durchs Programm. Freuen Sie sich auf eine Stunde guter Unterhaltung.


Termine: 24. April | 26. September

Sehnsuchtslieder aus der DDR

Gehen Sie mit uns auf eine kleine Zeitreise einige Jahrzehnte zurück und lassen Sie sich mitreißen und berühren von Weisen, die es durchaus wert sind, gesungen und gehört zu werden. In leicht angestaubten Liederbüchern aus den 60er, 70er und 80er Jahren fanden Dorothee Dietz (Piano) sowie Sibyll Ciel (Gesang) wunderbare Melodien, die Erinnerungen wecken und das Lebensgefühl jener Tage widerspiegeln - hier und da mit versteckten Botschaften in den Texten. Die beiden Künstlerinnen veranschaulichen mit ihrem musikalischen Ausflug, dass die ausgewählten Lieder keine Glorifizierung des Sozialismus darstellen, sondern davon singen, was dem Menschen im allgemeinen lieb und teuer ist, wie Familie, Frühling, Liebe, Urlaub – all das, was das Leben lebenswert macht. Bereichert wird das Programm durch erfrischende Gedichte von in der DDR lebenden Schriftstellern wie Rudi Strahl, Hansgeorg Stengel und Heinz Kahlau.

Termine: 8. Mai |
9. Oktober

Humor in der Musik & Lyrik -Sibyll Ciel (Sopran) und Dorothee Dietz (Piano)

Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt.“ (Joachim Ringelnatz) An diesen Vorsatz knöpfen … , nein knüpfen wir an, denn Humor ist auch die Kunst, sich selbst und die Umstände nicht so ernst zu nehmen. Gehen wir also musikalisch-literarisch auf die Suche nach einem Lebensgefühl mit etwas mehr Leichtigkeit und Unbeschwertheit. Es erklingen Lieder verschiedenster Genres, die sich einerseits durch phantasievolle und humorige Texte und Themen auszeichnen. Andererseits steht der kompositorische Einfallsreichtum der Musiktitel im Fokus, sprich heitere und spritzige Melodiepassagen, originelle, lautmalerische Arrangements, wohlgesetzte Wort-Ton-Verhältnisse, besondere Dynamik und kreative Effekte. Bereichert wird das Programm durch erfrischende, teilweise selbst verfasste Gedichte, die sich perfekt in die Thematik einbetten.

Den Mittelpunkt des Konzertprogramms bildet der Ringelnatz-Zyklus, ein kompositorisches Werk aus der Feder des Komponisten und Klavier-Kabarettisten Christoph Reuter, welches er den Künstlerinnen widmete.

Termine: 12. Juni | 6. November

Warten auf Weihnacht

Advent - keine andere Zeit ist so erfüllt von kleinen Freuden, Überraschungen, und besonderen Düften! Öffnen Sie mit uns 24 Adventskalender-Türchen, gefüllt mit musikalischen und literarischen Überraschungen.
Mit ihrer engelsgleichen Stimme interpretiert die Dessauer Sängerin Sibyll Ciel bewegende, beliebte und freudige Weihnachtslieder. Dazu gibt es besinnliche sowie kuriose Gedichte und Geschichten aus der Adventszeit und Aufschlussreiches über weihnachtliches Brauchtum, erzählt von Rainer Wein.
Was zum Beispiel hat das Christkind beim Finanzamt verloren? Wovon träumen wir vor dem Fest? Gibt es auch dann noch die ersehnten Geschenke, wenn der Weihnachtsmann verklagt wird? Lassen Sie sich überraschen. Wir laden Sie ein, die Herzen zu öffnen, adventlichen Reimen zu lauschen, dabei ins Schmunzeln zu geraten und mit uns die bekannten Weihnachtslieder aus längst vergessenen Kindertagen anzustimmen - ein Programm stimmungsvoll und erheiternd zugleich.

Termin: 11. Dezember